Sisley Soir d`Orient

Eau du Soir hat seinen Ursprung in den Kindheitserinnerungen von Isabelle d’Ornano, ihren Spaziergängen in den Alcazár-Gärten im südspanischen Sevilla. Im Herzen dieses eleganten Chypre-Duftes wollte sie die Note von Seringa wiederfinden. Diese weiße schlichte Blüte entfaltet in diesen Gärten ihr besonderes Aroma erst in der Abenddämmerung. Mit Einbruch der Dunkelheit kommt plötzlich ein ganz besonderer Duft auf. Die Erinnerung an diesen magischen Augenblick verbindet Isabelle d’Ornano mit Eau du Soir. 

Reisen wir weiter..., zurück in der Zeit, um die Wärme und das Geheimnis Andalusiens zu entdecken. Diese neue Variation von Eau du Soir versetzt uns in einen Palast in Sevilla, in die Ära der “Convivencia”. Diese Epoche des friedlichen Zusammenlebens der Gemeinschaften, ihrem Austausch von Wissen, Kunst und Kultur war eine Blütezeit dieses stolzen Landes. Verlassen wir die Gärten und betreten das Gebäude, ein Juwel der Mudéjar-Architektur. Der unter der Regentschaft von Alfons X. im 13. Jahrhundert errichtete gotische Palast ist mit Ornamenten reich verziert und versetzt uns in die Zeit der maurischen Invasionen und der spanischen Reconquista, als sich orientalische Düfte mit den Gerüchen des Okzidents vermischten.

Gehen wir weiter... begleitet von arabisch-andalusischer Musik, im Rhythmus der Nuubaats, verzaubert vom Klang des Kanuns. Vor unseren Augen, geschützt wie ein Geheimnis, öffnet sich eine schmale Tür auf el Patio de las Doncellas - Den Hof der Jungfrauen - Im Schatten großer Vielpassbögen nach Tradition der Umayyaden, entdecken wir die reizvolle Schönheit von Arabesken und geometrischen Motiven im nasridischen Stil.

Eau du Soir hat seinen Ursprung in den Kindheitserinnerungen von Isabelle d’Ornano, ihren Spaziergängen in den Alcazár-Gärten im südspanischen Sevilla. Im Herzen dieses eleganten Chypre-Duftes... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sisley Soir d`Orient

Eau du Soir hat seinen Ursprung in den Kindheitserinnerungen von Isabelle d’Ornano, ihren Spaziergängen in den Alcazár-Gärten im südspanischen Sevilla. Im Herzen dieses eleganten Chypre-Duftes wollte sie die Note von Seringa wiederfinden. Diese weiße schlichte Blüte entfaltet in diesen Gärten ihr besonderes Aroma erst in der Abenddämmerung. Mit Einbruch der Dunkelheit kommt plötzlich ein ganz besonderer Duft auf. Die Erinnerung an diesen magischen Augenblick verbindet Isabelle d’Ornano mit Eau du Soir. 

Reisen wir weiter..., zurück in der Zeit, um die Wärme und das Geheimnis Andalusiens zu entdecken. Diese neue Variation von Eau du Soir versetzt uns in einen Palast in Sevilla, in die Ära der “Convivencia”. Diese Epoche des friedlichen Zusammenlebens der Gemeinschaften, ihrem Austausch von Wissen, Kunst und Kultur war eine Blütezeit dieses stolzen Landes. Verlassen wir die Gärten und betreten das Gebäude, ein Juwel der Mudéjar-Architektur. Der unter der Regentschaft von Alfons X. im 13. Jahrhundert errichtete gotische Palast ist mit Ornamenten reich verziert und versetzt uns in die Zeit der maurischen Invasionen und der spanischen Reconquista, als sich orientalische Düfte mit den Gerüchen des Okzidents vermischten.

Gehen wir weiter... begleitet von arabisch-andalusischer Musik, im Rhythmus der Nuubaats, verzaubert vom Klang des Kanuns. Vor unseren Augen, geschützt wie ein Geheimnis, öffnet sich eine schmale Tür auf el Patio de las Doncellas - Den Hof der Jungfrauen - Im Schatten großer Vielpassbögen nach Tradition der Umayyaden, entdecken wir die reizvolle Schönheit von Arabesken und geometrischen Motiven im nasridischen Stil.

 (5 Produkte)
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
Zuletzt angesehen