Boellis Colonia Assoluta

Art of Barber BOELLIS Napoli 1924 | Eau de Cologne entstand dank dem Italiener, Paolo Feminis. Ende 1600 zog er nach Köln und entwickelte "Aqua Mirabilis“. Es war in den Häusern Kölns wegen seines Duftes weitverbreitet, es vertrieb alle Gerüche die in den Wänden und Möbeln und über der Stadt schwebten. In Neapel lebt noch heute der Kult der Rasur in einem der angesehensten europäischen Barber Shops: Boellis. Normalerweise unterscheidet sich Eau de Cologne von Eau de Toilette durch einen anderen Prozentsatz des ätherischen Öls dass es enthält. Michele und Antonio Boellis, Erben dieser Tradition, interpretierten auf neuen Wegen das Konzept der Kolonien: „Colonie Assolute“. Die Idee einer Linie entstand aus dem Konzept des Kölnisch Wassers: gewöhnlich als billiges Produkt betrachtet, mit einem geringen Prozentsatz ätherischen Öls, Boellis versuchte das Konzept des Kölnisch Wassers um zu wenden. Sie verwendeten seltene Grundstoffe, typisch für das klassische Kölnisch Wasser wie Bergamotte, Mandarine, Zitrone, Grapefruit gemischt mit modern frischen, blumigen oder maritimen Nuancen. Der Prozentsatz der ätherischen Öle beträgt 12% wie beim Eau de Toilette; sie sind lang anhaltend und extrem raffiniert. Heutzutage ist dieser klassische Duft, leicht zu tragen dank des frischen oder blumigen Zitrusduftes wird er zu einer Alternative zum Parfum.

Art of Barber BOELLIS Napoli 1924 | Eau de Cologne entstand dank dem Italiener, Paolo Feminis. Ende 1600 zog er nach Köln und entwickelte "Aqua Mirabilis“. Es war in den Häusern Kölns wegen seines... mehr erfahren »
Fenster schließen
Boellis Colonia Assoluta

Art of Barber BOELLIS Napoli 1924 | Eau de Cologne entstand dank dem Italiener, Paolo Feminis. Ende 1600 zog er nach Köln und entwickelte "Aqua Mirabilis“. Es war in den Häusern Kölns wegen seines Duftes weitverbreitet, es vertrieb alle Gerüche die in den Wänden und Möbeln und über der Stadt schwebten. In Neapel lebt noch heute der Kult der Rasur in einem der angesehensten europäischen Barber Shops: Boellis. Normalerweise unterscheidet sich Eau de Cologne von Eau de Toilette durch einen anderen Prozentsatz des ätherischen Öls dass es enthält. Michele und Antonio Boellis, Erben dieser Tradition, interpretierten auf neuen Wegen das Konzept der Kolonien: „Colonie Assolute“. Die Idee einer Linie entstand aus dem Konzept des Kölnisch Wassers: gewöhnlich als billiges Produkt betrachtet, mit einem geringen Prozentsatz ätherischen Öls, Boellis versuchte das Konzept des Kölnisch Wassers um zu wenden. Sie verwendeten seltene Grundstoffe, typisch für das klassische Kölnisch Wasser wie Bergamotte, Mandarine, Zitrone, Grapefruit gemischt mit modern frischen, blumigen oder maritimen Nuancen. Der Prozentsatz der ätherischen Öle beträgt 12% wie beim Eau de Toilette; sie sind lang anhaltend und extrem raffiniert. Heutzutage ist dieser klassische Duft, leicht zu tragen dank des frischen oder blumigen Zitrusduftes wird er zu einer Alternative zum Parfum.

Zuletzt angesehen